Barebells Proteinriegel im Test

Aufgrund vermehrter Nachfragen habe ich mir für den heutigen Artikel die neuen Barebells Proteinriegel für einen Test vorgeknöpft. Seit der letzten FIBO und dem WorldFitnessDay produziert der junge Hersteller Barebells eine Reihe äußerst beliebter Eiweißprodukte. Insbesondere die Barebells Proteinriegel haben in der Fitnessszene eingeschlagen, wie eine Bombe. Obowohl die Auswahl am Riegelmarkt wirklich nicht gerade klein ist, scheinen die Barebells Riegel einen Nerv getroffen zu haben.

Neben zuckerfreiem Pudding & Eis waren die Proteinriegel eine der ersten Süßspeisen, mit welcher die Firma in Deutschland bekannt wurde. Vielen gefällt schon die Optik des eiweißreichen Proteinsnacks sehr gut. Dazu wird neben dem Geschmack häufig die Struktur der Riegel gelobt. Derzeit gibt es sieben verschiedenen Sorten zu bestellen. Zum Probieren kannst Du erst einmal auch eine Mix-Box über Amazon bestellen.

Für diesen Barebells Proteinriegel Test habe ich mir (vorerst) die vier beliebtesten Sorten besorgt und sie für Dich unter die Lupe genommen. Wie immer, werde ich in den einzelnen Test auf die jeweiligen Sorten genauer eingehen. Zuerst widmen wir uns aber den übergreifenden Themen der Nährwerte und Inhaltsstoffe.

 

Inhaltsstoffe

Die primäre Eiweißquelle der Barebells Proteinriegel stellt Milcheiweiß dar. Diesbezüglich kann man sich schon einmal nicht beschweren, da dieses eine der hochwertigsten Eiweißquellen ist. Der Schokoladenüberzug ist aus mit Maltitol gesüßter Vollmilchschokolade und je nach Sorte finden wir zusätzlich “echte Lebensmittel” auf der Liste. Seien es Kokosflocken, Nussstücke, Sojanuggets für den Crunch oder auch Salzstückchen. Für mich ist es ein gutes Zeichen, zu sehen, dass hier nicht nur mit künstlichen Aromen gearbeitet wird.

Daneben finden sich aber auch hier die typischen Weichmacher der Industrie wie Glycerin und Palmfette. Diese sind oft heiß diskutiert. Um eine solche Konsistenz hinzubekommen, gibt es jedoch keine wirklich guten und nachhaltigen Alternativen dazu. Genau das wird jedoch vom Kunden nachgefragt und kommt gut an.

Alles in allem würde ich die Liste der Inhaltsstoffe im Vergleich mit der Konkurrenz als gut einstufen.

 

Nährwerte

Die Riegel unterscheiden sich minimal von Sorte zu Sorte, sodass ich hier exemplarisch die Werte von Karamell Cashew vorstelle. Unter dem Strich soll es uns egal sein, ob eine andere Sorte 0,4g Eiweiß mehr oder 8kcal weniger hat. Jeder Riegel bringt ein Gewicht von 55g auf die Waage. Aus meiner Sicht ein gutes Gewicht und eine gute Größe für eine Zwischenmahlzeit und nicht nur als kleine Süßigkeit. Natürlich ist er damit etwas klein, um als Proteinriegel als Mahlzeitersatz herzuhalten.

Nährstoffangabepro Riegel (76g)pro 100g
Energiegehalt835kJ/ 199kcal1516kJ/ 361kcal
Fett8,3g15g

davon gesättigte Fettsäuren

4,2g7,6g
Kohlenhydrate14g26g

davon Zucker

1,7g3,2g

davon Polyole

k.A.k.A.
Ballaststoffe4,3g7,9g
Eiweiß20g36g
Salz0,11g0,19g

Für diese Größe kommen wir aber auf 199kcal. Das sind keine 200 Kalorien für einen sehr leckeren Riegel mit über 50 Gramm. Das ist schon eine gute Leistung auf dem Markt. In dieser Größe findet man häufig Riegel mit über 250 Kalorien oder bei gleichem Brennwert einem deutlich niedrigeren Eiweißanteil.

Gerundet schlagen die Barebells mit nur 7,7g Fett, 15g Kohlenhydraten (wobei nur 1,6g Zucker sind) und 4,7g Ballaststoffen zu Buche. Das ist in Kombination mit den 20g Eiweiß auf Milcheiweißbasis je Riegel und dem Geschmack schon eine solide Leistung. Aber ich will an dieser Stelle noch nicht zu viel vorwegnehmen.

 

Geschmack der Barebells Proteinriegel

Ich hatte bislang die Gelegenheit die Barebells Proteinriegel in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen zu testen. Diese müssen sich alle nicht vor der Konkurrenz verstecken und ich kann durchaus verstehen, warum die Riegel so beliebt sind. Die Geschmacksvarianten haben dabei alle eine eigene Note und wirken weder wie ein Einheitsriegel noch von anderen nachgemacht. Das hat jedoch schon der Blick auf die Zutatenlisten vermuten lassen.

Im Folgenden will ich etwas mehr zu den Geschmacksrichtungen Cookies & Cream, Coconut-Choco, Caramel-Cashew und Hazelnut & Nougat erzählen, die ich in meinem Test der Barebells Proteinriegel etwas genauer unter die Lupe genommen habe.

 

Cookies & Cream Geschmack

Barebells Proteinriegel Cookies & Cream Geschmack im Test

Zuerst der Klassiker Cookies & Cream: Optisch und von der Textur sind die Keksstücke sehr gut erkennbar und den Keksgeschmack nimmt man dem Riegel auch ab. Er ist weich und knusprig. Er ist jedoch nicht sehr intensiv und aromatisch. Das mag dem einen oder anderen vielleicht gefallen,  mir fehlt hier jedoch das gewisse Etwas. Was nicht heißt, dass der Riegel nicht lecker ist, ich denke nur, dass ich hier aufgrund des Hypes etwas hohe Erwartungen hatte.

Diesen Geschmack hat fast jeder Proteinriegel-Hersteller heute im Angebot. Genau das macht den Geschmack unter den getesteten hier zum kleinen Verlierer. Den Geschmack gibt es von vielen anderen Herstellen und die Konkurrenz hat hier schon gut vorgelegt. Diese Variante ist gut und lecker und nicht zu süß. Cookies ist jedoch leider der unspektakulärste der Sorten und vermag sich nicht von der Konkurrenz abzuheben.

 

Coconut-Choco Geschmack

Barebells Proteinriegel Coconut-Choco Geschmack im Test

Kokos-Geschmacksrichtungen haben es zugegebenermaßen recht einfach optisch etwas herzumachen. Mit den Kokosflocken schaut auch dieser Barebells Proteinriegel Geschmack schon direkt ein bisschen exotisch aus. Leider sind die Kokosflocken nicht fest mit der Schokolade verbunden, sondern fallen leicht vom Riegel herunter. Das passiert schon beim Auspacken. Das gibt zwar potentiell eine kleine Sauerei, hinterlässt aber keine Flecken und führt hier nicht zum Punktabzug.

Geschmacklich konnte mich der Schoko-Kokos Geschmack wirklich überzeugen. Es ist geschmacklich kein Bounty-Abklatsch. Hier bekommt man eine ganz eigene Geschmacksnote. Er hat eine angenehm weiche Konsistenz und schmeckt sehr aromatisch nach Kokos. Dabei ist die Süße nicht so dominant.  Man schmeckt die Kombination von Schokolade und Kokos welche wirklich sehr angenehm harmoniert und nicht penetrant oder gar chemisch schmeckt.

 

Caramel-Cashew Geschmack

Barebells Proteinriegel Caramel-Cashew Geschmack im Test

Dieser Riegel hat eine etwas andere Konsistenz im Vergleich zu den anderen Sorten. Zwar ist der Kern nicht von flüssigem Karamell durchzogen, dennoch ist die Proteinmasse deutlich weicher und cremiger, um an die Karamell-Konsistenz zu erinnern. Meiner Meinung nach passt das sehr gut zu diesem Geschmack. Dazu passt auch der Cappuccino-Farbton der Masse. Insgesamt optisch ebenfalls wieder sehr stimmig und ansprechend.

Der Riegel duftet und schmeckt schön nach Karamell. Er hat auch diese typische leicht verbrannte Note. Dazu ist dieser Barbells Riegel deutlich süßer im Geschmack als die anderen. Eigentlich ist mir das ein bisschen zu süß, es passt jedoch absolut gut zu der Geschmacksrichtung. Cremig, karamellig, süß. Die Cashew-Nuss bleibt für meinen Geschmack ein wenig zu stark im Hintergrund. Es ist eine leicht nussige Note zu schmecken und es sind auch kleine Cashew-Stückchen auf dem Riegel. Als echter Cashew-Fan hätte ich  mir hier jedoch noch ein wenig mehr Aroma gewünscht. Das ist jedoch jammern auf hohem Niveau und ich freue mich, dass es endlich einen leckeren Riegel mit einem nicht künstlich schmeckenden Cashew-Geschmack gibt.

 

Hazelnut & Nougat Geschmack

Barebells Proteinriegel Hazelnut & Nougat Geschmack im Test

Nuss und Nougat, das lässt die Nutella-Fans immer schnell hellhörig werden. Ich will nicht übertreiben, aber dieser Riegel ist geschmacklich einfach der Wahnsinn und bei den Leuten, die ich gefragt habe auch der Favorit unter den Barebells Riegeln. Die Verpackung in einem schönen grün kombiniert mit schwarz und Gold wirkt schon edel. Der Riegel selbst ist optisch wenig auffällig, mit Schokolade umhüllt, in die kleine Nussstückchen eingeschlossen sind.

Das Innere des Riegels ist schön weich, schokoladig und cremig mit einer feinen Nussnote. Den Nuss-Nougat Geschmack kann man absolut herausschmecken. Geschmacklich erinnert er mich aber weniger an den Marktführer Nutella, sondern eher an den Konkurrenten Nusspli. Nusspli hat einen höheren Nussanteil und ich finde, den schmeckt man hier angenehm, aber nicht zu dominant heraus. Der eine oder andere Nutellafan könnte sich hier vielleicht noch etwas mehr Süße wünschen. Das ist jedoch Geschmackssache und ich finde ihn genau richtig.

 

Zusammenfassung und Empfehlung

Die Barebells Proteinriegel erfreuen sich größter Beliebtheit und das aus gutem Grund. Hier bekommst Du Eiweißriegel, die wirklich gut als leckere Süßigkeiten durchgehen und trotzdem verhältnismäßig gute Nährwerte haben. Natürlich gibt es Riegel mit besseren Nährwerten, denen wirst Du jedoch auch eher anmerken, dass es Proteinriegel und keine “echten” Süßigkeiten sind. Hier bekommst Du einen tollen, wirklichen Ersatz für Süßigkeiten mit dafür wirklich guten Nährwerten.

Die Geschmacksrichtungen sind anders und abwechslungsreich, aber alle lecker bis sehr lecker und auch nicht zu süß. Jeder Riegel ist dabei auch optisch eine kleine Sensation und man merkt, dass sie die Produzenten etwas bei der Produktion gedacht haben. Hier gilt: das Auge isst mit.

Aus diesen Gründen habe ich inzwischen fast immer ein paar dieser Riegel bei mir zuhause liegen und ich kann Dir nur empfehlen, sie zumindest einmal auszuprobieren.

Barebells Proteinriegel

ab 2,10 €
8.6

Nährwerte

7.5/10

Inhaltsstoffe

8.5/10

Geschmack

9.5/10

Konsistenz

9.0/10

Pros

  • Ansprechende Optik
  • Hochwertiges Eiweiß
  • Ausgefallene Geschmacksrichtungen
  • Sehr lecker

Cons

  • Hoher Preis/100g
  • Nicht überall erhältlich
  • Einzelne Geschmäcker oft vergriffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top